Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

BaE kooperativ

  • Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE kooperativ) mit Betrieben

Die Berufsausbildung findet in einem Kooperationsbetrieb in der Region statt, der die fachpraktische Ausbildung gewährleistet. Parallel dazu betreut der Ausbildungsverbund Flensburg die Auszubildenden in ihren Betrieben, erteilt berufsschulbegleitenden Stütz- und Förderunterricht und stellt eine durchgehende sozialpädagogische Betreuung sicher.

Die Ausbildung in Kooperation mit Betrieben ist in unterschiedlichen Berufsbereichen möglich. Diese richten sich nach den Vorgaben der Agentur für Arbeit/des Jobcenters.

Inhalte

Die Inhalte der BaE in integrativer und kooperativer Form richten sich nach der Ausbildungsordnung des jeweiligen Berufes:

  • Erlernen der fachpraktischen und theoretischen Inhalte des Berufes
  • Vertiefung berufspraktischer Erfahrungen in betrieblichen Ausbildungsabschnitten
  • begleitender Stütz- und Förderunterricht (parallel zu den Inhalten der Berufsschulen)
  • Bewerbungstraining 
  • Vorbereitung auf die Zwischenprüfung und die Abschlussprüfung
  • Unterstützung bei der Vermittlung in Arbeit
  • Pädagogische Hilfen und Betreuung:
    • Hilfe bei schulischen und fachpraktischen Schwierigkeiten 
    • Hilfe bei persönlichen und privaten Problemen  
    • Hilfe bei der Alltagsbewältigung

Zugang

Die Berufsberater der örtlichen Agentur für Arbeit/des Jobcenters entscheiden über die Teilnahme an einer Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen oder kooperativen Ausbildung.

Ansprechperson

Susanne Düster