Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

BOP – Das Berufsorientierungsprogramm

Schüler|innen der siebten und achten Klasse erkunden ihre Stärken während des Berufsorientierungsprogramms (BOP). Es teilt sich in zwei Bereiche: Die Potenzialanalyse und die anschließenden Werkstatttage.

Bei der Potentialanalyse testen und erkunden die Teilnehmenden ihre Stärken und Schwächen. Dabei wird keine bestimmte berufliche Richtung festgelegt, sondern eher die verschiedenen Möglichkeiten. Praxisbezogene Einzel- und Gruppenaufgaben sind zu lösen, bei denen die jungen Menschen von pädagogischen Fachkräften beobachtet und begleitet werden.

Die Werkstatt-Tage sind der praktische Teil. Hier dürfen die Schüler|innen  selbst etwas herstellen. Beim Ausbildungsverbund Flensburg stehen die Lernwerkstätten Tischlerei, Metallwerkstatt, Malerei, Gärtnerei aber auch Hauswirtschaft und Küche zur Verfügung.

Wir arbeiten mit folgenden Schulen zusammen:

  • Fridtjof-Nansen-Schule, integrierte Gesamtschule in Flensburg
  • Schule am Thorsberger Moor in Süderbrarup
  • Auenwaldschule, Gemeinschaftsschule in Böklund

Ansprechperson

Susanne Düster